Innovationsmotor Nachhaltigkeit – Beispiele aus der Region

Unternehmerische Nachhaltigkeit – Wie wird das in unserer Region gelebt? Welche Lösungen für nachhaltigere Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle gibt es bei uns?

Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen aus Mitteldeutschland zeigen in fünfminütigen Interviews auf, wie sie dieses Thema angehen. Wichtig sind uns übertragbare Anwendungsbeispiele, an deren wegweisenden Ideen sich andere orientieren können: Wie trägt nachhaltiges Wirtschaften zur Zukunftssicherung des eigenen Betriebs bei, wie kann die Wirkung auf das Gemeinwesen optimiert und zukunftsfähiger gestaltet werden? Hiermit sollen Synergien nutzbar gemacht, der Austausch gestärkt und Beispiele für nachhaltigeres Wirtschaften gesammelt und verbreitet werden.

Interviews:

  • mit Werner Ehrich, Perspektive – Büro für gesunde Architektur
    Über: Nachhaltige Bebauungskonzeption und nachhaltige Baustoffe – Flächenbedarf und Altbausanierungen – fehlende gesetzliche Regelungen und Verantwortung

Interview Perspektive – Büro für gesunde Architektur

  • mit Maria Gottwalt, kunZstoffe – urbane Ideenwerkstatt e.V.
    Über: das Potential in Menschen und Resten – Kreislauf von Kunst, Bildung und Reststoffen – Werte und handwerkliche Fertigkeiten
  • mit Dr. Götz Meister, Mobility Center GmbH – teilAuto Sachsen-Anhalt
    Über: Vom Verein zur GmbH oder von den Grundbedürfnissen und Skalierungseffekten – Gemeinwohlbilanz für die Erweiterung der Sicht – Berücksichtigung von ökologischen und sozialen Belangen ohne Gewinnmaximierungspflicht
  • mit Sören Thiering, neXcube (in Gründung)
    Über: Kurze Entwicklungszeiten und schnell an den Markt – Papierloses Arbeiten mit repowerten Altgeräten – günstiges und anpassungsfähiges Labormanagement 4.0 mit 3D-Druck
  • mit Bernhard Schipper, Scobytec GmbH
    Über: 97% weniger Wasser und alles ohne Abfall – neues Plattformmaterial regional hergestellt – Durchhaltevermögen inklusive Familienfreundlichkeit und Gleichberechtigung
  • mit Prof. Eduard Siemens, SmartLighting UG
    Über: Die neue Dunkelheit oder warum Licht nach Bedarf eigentlich selbstverständlich ist – vom Umweltschutz und 97% Energieeinsparung – Intelligente Beleuchtung mit Objekterkennung